Lassen Sie sich Ihr gutes
Recht nicht entgehen!
Bereits seit Mitte 2013 sind wir in Kooperation mit unseren Kanzleien für Banken -
und Kapitalmarktrecht für eine Vielzahl von Kunden gegenüber Banken und
Versicherungsgesellschaften erfolgreich.
Kontaktieren Sie uns ...

2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014

19

Nov
2015

Sind Immobiliendarlehensverträge bei einer GbR grundsätzlich gewerblich und somit von einem Widerruf ausgeschlossen?

Hier kommt es wie so häufig auf die Detailbetrachtung an. Wird die GbR überwiegend für den Handel mit Immobilien und Grundstücken genutzt, liegt zweifelsohne eine gewerbliche Tätigkeit vor, die den Widerruf eines Darlehensvertrags selbst dann unmöglich macht, wenn mit dem Darlehensvertrag eine Widerrufsbelehrung ausgehändigt wurde und diese fehlerhaft ist. Ein Widerrufrecht steht einem gewerblichen Darlehensnehmer nicht zu. […]

08

Okt
2015

Wichtige Information aus aktuellem Anlass!

Wie der Nachrichtensender N-TV berichtet, scheint der Gesetzgeber nach intensivster Lobbyarbeit von Banken und Sparkassen „einzuknicken“! Aufgrund zahlreicher fehlerhafter Widerrufsbelehrungen bei Baukrediten soll das Widerrufsrecht der zwischen 2002 und 2010 geschlossenen Immobilienkreditverträgen künftig begrenzt werden! Demnach soll das bisher unbegrenzt geltende Widerrufsrecht mit Inkrafttreten des Gesetzes zur Umsetzung der Wohnimmobilien-Kreditrichtlinie zeitlich befristet werden, wie aus Regierungskreisen verlautete.[…]

30

Sep
2015

Genossenschaftsbank zur Rückzahlung der Vorfälligkeitsentschädigung verurteilt

Entspricht die Widerrufsbelehrung eines Immobiliendarlehensvertrages nicht den rechtlichen Vorgaben, dann kann sich häufig die kreditgebende Bank drehen und wenden wie sie will – es nützt nichts. Das musste aktuell wieder eine Genossenschaftsbank vor dem Landgericht München 1 (Urt. v. 10.8.2015) erfahren, die deshalb zur Rückzahlung der Vorfälligkeitsentschädigung nebst Erstattung eines Nutzungsersatzes verurteilt wurde. Der Darlehensvertrag Die Darlehensnehmer[…]

14

Aug
2015

Unsere Erfolge in Sachen Vorfälligkeitsentschädigung bzw. Neukonditionierung von Immobiliendarlehen

Nachstehend beispielhaft drei abgeschlossene Fälle: Erstattung von Vorfälligkeitsentschädigung Die Mandanten kauften im Jahr 2008 ein Einfamilienhaus. Sie finanzierten den Kauf mit einem Darlehen ihrer Bank in Höhe von 260.000€. Der Zinssatz betrug 4,65% bei einer Zinsbindung bis zum Jahr 2018. Anfang dieses Jahres verkauften sie das Objekt. Ihre Bank forderte von ihnen für die vorzeitige Rückzahlung des[…]

18

Mai
2015

Kreditinstitut zur Rückzahlung der Vorfälligkeitsentschädigungen wegen falscher Widerrufsbelehrungen verurteilt

Wieder hat ein Gericht ein Kreditinstitut zur Rückerstattung bereits gezahlter Vorfälligkeitsentschädigungen (VFE) verurteilt. Hohe Vorfälligkeitsentschädigungen für vorzeitig beendete Verträge Der Mandant schloss im Jahre 2007 zwei Darlehensverträge über 100.000€ und 40.000€ zur Finanzierung einer Immobilie ab. Im Jahre 2014 verkaufte er die Immobilie und führte die Darlehen vorzeitig zurück. Das Kreditinstitut berechnete hierfür insgesamt 15.186,05€ Vorfälligkeitsentschädigungen. Die[…]

12

Mrz
2015

Unsere Erfolge in Sachen Vorfälligkeitsentschädigung bzw. Neukonditionierung von Immobiliendarlehen

Nachstehend beispielhaft drei abgeschlossene Fälle: Erstattung von Vorfälligkeitsentschädigung Die Mandanten bauten im Jahr 2009 ein Reihenmittelhaus. Sie finanzierten den Kauf mit einem Darlehen ihrer Bank in Höhe von 150.000€. Der Zinssatz betrug 5,34% bei einer Zinsbindung bis zum Jahr 2018. Anfang des Jahres 2014 verkauften sie das Objekt, um ein größeres Einfamilienhaus zu beziehen. Ihre Bank forderte[…]

09

Jan
2015

Immobiliendarlehensvertrag:
Darlehensnehmer dürfen bei einer Kündigung von der Bank nicht über die wahre Rechtslage getäuscht werden

Das Amtsgericht München hat in einem jüngsten Urteil klargestellt, dass eine Bank bei Kündigung des Darlehensvertrages durch ihren Kunden bei ihm nicht den Irrtum erwecken darf, dass er sich nur mit ihrer Zustimmung aus dem Vertrag lösen könne. Sollte der Kunde einen solchen Eindruck bekommen, dann kann es sich um eine arglistige Täuschung der Bank handeln. Der[…]

2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014

KMR Consulting

Sie haben Fragen?

    Senden Sie einfach Ihre Daten und wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.